Katholisch-werden.deKatholische Arbeitsstelle für missionarische Pastoral

Wenn Sie überlegen, sich taufen zu lassen, zur katholischen Kirche überzutreten oder Ihren Kirchenaustritt rückgängig zu machen, sind Sie wahrscheinlich dabei, sich mit dem Glauben (neu) zu beschäftigen. Wir haben eine Auswahl von Büchern für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei Unterstützung und Anregung geben können.

Wir haben versucht, dabei verschiedene Bedürfnisse im Blick zu haben - von einfachen Darstellungen bis zu theologisch und philosophisch anspruchsvollen, vom locker-erzählenden Stil bis zur knappen Erklärung, von der Einführung in christlichen Glauben und Leben allgemein bis zu Büchern, die ganz speziell den katholischen Glauben im Blick haben, reicht das Spektrum. Wir hoffen, dass Sie etwas finden, was Sie anspricht und sie ein Stückchen auf Ihrem Weg begleiten kann.


Baldermann: Ich glaube

Wie viele andere Einführungen in den Glauben nimmt auch Ingo Baldermann das Apostolische Glaubensbekenntnis Satz für Satz und stellt diese in den Erfahrungshorizont christlichen Glaubens. Anlehnend an Dietrich Bonhoeffers unvollendete Arbeit über das Apostolikum, werden einzelne Aussagen des Bekenntnisses auf die Gegenwart hin aktualisiert.

Damit ist das Buch keine trockene Erklärung des Glaubensbekenntnisses, sondern vielmehr eine Entfaltung der religiösen Erfahrungen, die darin zum Ausdruck kommen und auch in veränderter Zeit, Wege zu den Quellen des Glaubens aufzeigen.

142 Seiten, Neukirchener Verlag, Neukirchen-Vluyn, 2. Auflage 2005

ISBN-13: 9783788720520
ISBN-10: 3788720522


Hribernig-Körber: Was ist katholisch?

Dieses ansprechende Buch bietet einen kurzen Überblick in Wort und Bild über die Katholische Kirche. Mit seinen vielen Themenbereichen (Kirche, Sakramente, Bibel, Maria, Dogmen Aufbau der Kirche etc.), welche in knapper Form dargestellt werden, ist es zwar keine umfassende Glaubenseinführung, jedoch eine durchaus gelungene Annäherung an den katholischen Glauben und kann ebenso als kleines Nachschlagewerk genutzt werden.   

255 Seiten, Kösel-Verlag, München, 2008

ISBN-10: 3466367905
ISBN-13: 9783466367900


Katholisch und trotzdem okay

Dieser, aus dem Englischen übersetzte kleine Leitfaden, gibt auf sympathische und humorvolle Art und Weise einen ersten Einblick in die wesentlichen Themen von Religion (im Allgemeinen) und dem katholischem Glauben (im Besonderen). Durch zahlreiche Comics und Abbildungen werden die verschiedenen Themenbereiche sehr ansprechend dargestellt, wobei durchaus auch heikle Aspekte nicht ausgespart werden.

Im Anhang findet sich noch eine kleine Auswahl katholischer Begriffe, was die Orientierung innerhalb des religiösen Feldes für Einsteiger erleichtert. Damit ist das Buch eine klare Empfehlung, besonders für junge Menschen, aber auch alle anderen, die einen ersten (humorvollen) Blick in den katholischen Glauben riskieren möchten.


64 Seiten, St. Benno Verlag, Leipzig, 2011

ISBN-10: 3746234948
ISBN-13: 9783746234946


kaödewey / Niehl: Christentum kompakt

Wie der Titel des Buches schon verrät werden zentrale Themen des Christentums kompakt, gut strukturiert und verständlich dargestellt. Diese werden immer wieder in aktuelle Kontexte gestellt und deren Bedeutsamkeit wird für die heutige Lebensrealität entfaltet. Somit ist Christentum kompakt eine sachliche und verständliche Einführung, wie auch Vertiefung in den Glauben und bietet eine Orientierung für aktuell gesellschaftliche Diskurse, die sich an Religion in einer säkularen, pluralen und globalisierten Welt entzünden.

366 Seiten, Kösel-Verlag, München, 2010

ISBN-10: 3466368677
ISBN-13: 9783466368679


Krenzer: Morgen wird man wieder glauben

Ferdinand Krenzer, der Gründer und ehemalige Leiter der Katholischen Glaubensinformation (kgi) hat mit diesem Buch eine Art Standardwerk der Glaubenseinführung geschaffen, welches seit 1972 ständig neu aktualisiert wird und derzeit in der 41. Auflage vorliegt. Allein dieser Umstand verweist schon auf den hohen qualitativen Gehalt dieses Buches.

Durch seine langjährige Berufserfahrung verwendet Krenzer eine Sprache, die leicht verständlich ist und es dennoch schafft den Leser das komplexe Feld des katholischen Glaubens einzuführen. Ein Buch also, welches nicht nur Suchenden sondern auch bereits Gläubigen als Vertiefung zu empfehlen ist. 

379 Seiten, Lahn-Verlag, Limburg / Kevelaer, 41. Auflage 2004

ISBN-10: 3784032044
ISBN-13: 9783784032047

Die Website der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral (KAMP e.V.) stellt dieses Buch als Briefkurs (24 PDF-Dokumente) mit freundlicher Erlaubnis der Lahn-Verlag GmbH zur Verfügung: zur Downloadseite


Ein Katechismus ist die klassische Form, die wesentlichen Inhalte des christlichen Glaubens möglichst allgemeinverständlich zusammenzufassen. Das Kompendium ist eine in Frage- und Antwortform gehaltene Kurzform des wesentlich ausführlicheren und stärker vertiefenden Katechismus der Katholischen Kirche. Beide sind sind im päpstlichen Auftrag entstanden und den Katholiken und Interessierten der ganzen Welt als verbindliche Darlegung des Glaubens der katholischen Kirche an die Hand gegeben. Wer also eine möglichst offizielle Darstellung und Formulierung des Glaubens sucht, kann diese im Kompendium zum Katechismus der Katholischen Kirche finden.

„Das Kompendium, das ich nun der ganzen Kirche vorlege, ist eine getreue und sichere Zusammenfassung des Katechismus der Katholischen Kirche. Es enthält in knapper Form alle wesentlichen und grundlegenden Elemente des Glaubens der Kirche und bildet so (...) eine Art Vademecum, das den Menschen - ob sie gläubig sind oder nicht - ermöglicht, in einer Gesamtschau das ganze Panorama des katholischen Glaubens zu überblicken“ (Papst Benedikt XVI.)

256 Seiten, Pattloch Verlag, München, 2005

ISBN-10: 3629021409
ISBN-13: 9783629021403


Matena: Das Credo

Wie der Titel schon vermuten lässt, nimmt Andreas Matena das Glaubensbekenntnis als zentralen Text der Kirche und entfaltet anhand dessen, historisch und theologisch präzise den katholischen Glauben. Nach jedem Abschnitt gibt es zur Vertiefung weiterführende Literaturvorschläge, wie auch ein Glossar sowie ein Namens- und Bibelstellenregister im Anhang zum besseren Verständnis und zur Orientierung innerhalb des recht komplexen Themengebietes.

Laut Buchklappentext ist diese Einführung für Studierende der Theologie gedacht. Wer jedoch schon einige theologische Grundkenntnisse hat bzw. bereit ist sich thematisch zu vertiefen, dem sei dieses Buch anvertraut.

163 Seiten, Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2009

ISBN-10: 3825231941
ISBN-13: 9783825231941


Müller: Dem Glauben nachdenken

In zehn Reflexionsgängen setzt sich der Theologe und Philosoph Klaus Müller kritisch mit dem Wesentlichen des christlichen Glaubens unter den Bedingungen der Spätmoderne auseinander. Dem Titel entsprechend – dem Glauben nachdenken - plädiert Müller für einen entschiedenen Glauben. Einem Glauben, der sich nicht im Irrationalen verliert, sondern aus der Vernunft heraus begründet werden kann. So vermittelt der Autor ein breites christliches Basiswissen, was er theologisch-philosophisch entfaltet, wobei auch durchaus kritische Stimmen zu Wort kommen. Dieses Anliegen fordert den Leser heraus, den vielen inhaltlichen Ansätzen selbständig nachzugehen.

Damit ist das Buch sicher kein „leichter Schmöker”, aber aufgrund seiner präzisen und frischen Sprache sehr angenehm zu lesen. Ein hervorragendes Buch und eine gute Möglichkeit für Neugierige und Christen, sich dem Glauben philosophisch und theologisch zu nähern.

283 Seiten, Aschendorff Verlag, Münster, 2010

ISBN-10: 3402128357
ISBN-13: 9783402128350     


Radcliffe: Warum Christ sein

Warum Christ sein? Diese Frage zielt zunächst nicht auf den Grund des Glaubens hinaus, sondern meint:  Was nützt es Christ zu sein?  Welche Konsequenzen ergeben sich aus diesem Umstand? Was bedeutet Christ-sein letztendlich für das eigene Leben? Anhand zahlreicher Zitate, Anekdoten und eigenen Erfahrungen entfaltet Timothy Radcliffe das, was seiner Meinung nach wesentlich für das Christ-sein ist. Mit seiner leicht verständlichen und teilweise sehr amüsanten Art - ohne jedoch oberflächlich zu sein - lädt der Autor ein darüber (neu) nachzudenken, was es heißt Christ zu sein.

395 Seiten, Herder-Verlag, Freiburg, 2012

ISBN-10: 3451335018
ISBN-13: 978-3451335013


Ratzinger: Einführung in das Christentum

Im Jahr 1968 zur Zeit der Studentenrevolte in Deutschland veröffentlichte der junge Dogmatikprofessor in Tübingen, Joseph Ratzinger, eine Einführung in den christlichen Glauben. Das Buch ist eine Sammlung seiner damaligen Vorlesung Einführung in das Christentum, welche sich am apostolischen Glaubensbekenntnis orientiert und mit präziser Genauigkeit das Wesentliche des christlichen Glaubens entfaltet. Einfach - in sprachlicher, wie auch in theologischer Hinsicht - sind seine Überlegungen nicht. Ebenfalls ist es möglich sich an einigen inhaltlichen Ecken und Kanten zu stoßen, doch wer sich dieser Herausforderung stellt, dem eröffnet sich nicht nur die theologische Sichtweise Benedikt XVI., sondern auch ein tiefes Verständnis für den christlichen Glauben. Nach rund 30 Jahren gibt es nun wieder eine unveränderte Neuauflage dieser Einführung, versehen mit einem neuen Vorwort des Autors.

365 Seiten, Kösel Verlag, München, 10. Auflage 2011

ISBN-10: 3466204550
ISBN-13: 978-3466204557


Steffensky: Wo der Glaube wohnen kann

Eine ganz und gar andere Einführung in den christlichen Glauben. Anders, insofern Fulbert Steffensky in bemerkenswert ehrlicher Art und Weise seine veränderte Beziehung und seine Ungeduld gegenüber Gott beschreibt: „Als junger Mensch und Theologe weiß man so viel über ihn zu sagen. Je älter man wird, um so rätselhafter wird einem dieser Gott.“

Systematische Erklärungen zu Glaubensinhalten findet man hier nicht, wohl aber eine persönliche Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben und die Suche nach einer neuen Sprache um das auszudrücken, was Christen Gott nennen.

206 Seite, Radius-Verlag, Stuttgart, 2008

ISBN-10: 3871731102
ISBN-13: 9783871731105


Wessely: Einfach katholisch

Dieses Buch bietet in aller Kürze eine kompakte Übersicht über das, was Katholiken glauben und feiern. Gut verständlich werden vor allem die praktisch-liturgischen Vollzüge (Gottesdienste, Sakramente etc.) des Christseins dargestellt und kurz erläutert. Abschließend stellt der Autor eine Literaturliste zur weiteren Vertiefung bereit.

Zur Ergänzung werden auf der Homepage des Autors weitere Texte zur Verfügung gestellt, die in dieses Buch nicht aufgenommen wurden: www.einfach-katholisch.at

207 Seiten, Tyrolia Verlag, Innsbruck, 2010

ISBN-10: 3702230955
ISBN-13: 9783702230951


Wörther: Kein Gott nirgends?

Wer an Gott glaubt ist dumm, zurückgeblieben oder einfach nur unvernünftig! Diese Behauptung ist der Ausgangspunkt für das Buch von Matthias Wörther. Anhand der Argumentslinien dreier Vertreter (Hitchens, Dawkins und Onfray) der sogenannten „Neuen Atheisten“ stellt sich der Autor die Frage, wie man dennoch begründet den Glauben an Gott leben kann.

Jenseits aller Polemik nimmt der Autor die Gegenargumente ernst und unternimmt den Versuch einen aus der Vernunft begründeten Gottglauben zu entwickeln. Philosophische Grundkenntnisse sind für diese Lektüre durchaus empfehlenswert.

2008, Echter Verlag, Würzburg, 152 Seiten

ISBN-10: 3429030382
ISBN-13: 9783429030384


Ähnlich wie das Kompendium zum Katechismus der Katholischen Kirche stellt auch der Youcat die wichtigsten Inhalte des Glaubens in kurzer Frage-Antwort-Form vor. Im Gegensatz zum recht trockenen Stil des Kompendiums versucht der Youcat, den Glauben in einer für Jugendliche gut lesbaren Sprache zu erklären, zusätzlich aufgelockert durch Fotos, Illustrationen und farbige Gestaltung - was ihn nicht nur für Jugendliche, sondern auch für ältere „Einsteiger“ in den Glauben zu einer leichten und kurzweiligen Lektüre macht.

Auch der Youcat basiert, wie das Kompendium, auf dem Katechismus der Katholischen Kirche (KKK); bei allen Themen ist für Leser, die den jeweiligen Punkt dort nachlesen möchten, die entsprechende Nummer im KKK angegeben. So kann die im Youcat angebotene Information einfach vertieft werden.

304 Seiten, Pattloch-Verlag, München, 2011

ISBN-13: 9783629021946
ISBN-10: 3629021948


Zink: Wer glaubt, kann vertrauen

Jörg Zink unternimmt den Versuch möglichst knapp zu formulieren, was für ihn persönlich  der christliche Glaube bedeutet. Diese Deutung bildet kein starres theologisches Konstrukt, sondern einen subjektiven Glaubens- und Erfahrungs­bericht, der den Leser ausdrücklich zum Nachdenken anregen möchte. So der Autor selbst: „Sagen Sie ruhig auf jeder Seite, die Sie lesen: Das sehe ich anders. Aber denken Sie danach geduldig und genau weiter nach über das, was für Ihren Glauben grundlegend ist.“

Damit ist dieses kurzweilige Buch eine Herausforderung an den Leser – im positiven Sinne, und eine gute Gelegenheit den eigenen Glauben zu reflektieren bzw. über den Glauben neu nachzudenken.

127 Seiten, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, 2006

ISBN-10: 3579068563
ISBN-13: 978-3579068565


Buchcover

Bei diesem Buch handelt es sich mehr oder minder um eine Kompaktausgabe von "Katholisch und trotzdem okay". Der Herausgeber hat seine Texte hier entnommen und aktualisiert und erweitert.

So bietet das Buch eine aktualisierte  Fassung dieses unterhaltsamen und gut verständlich geschriebenen Titels. Leider wurde dabei um des kompakten Formats willen, auf die bunte, comicartige Gestaltung des Ursprungstitels verzichtet.

119 Seiten, St. Benno Verlag GmbH, Leipzig, 2015

ISBN-13: 978-3-7462-4470-9